Kindersport
Rehasport Leipzig > Über Uns > Team > Forschung

Forschung und Projekte

Diplomarbeitsthemen

Michael Koslowski (Uni Leipzig): 2009

"Untersuchung einer Tischtennis-Methode als sporttherapeutische Behandlungsmaßnahme bei Herzpatienten als Ausdauer- und Koordinationstraining"

 Steffen Kreft (Uni Halle/S.): 2009

"EMG-Untersuchungen der autochtonen Rückenmuskulatur bei therapeutisch wichtigen Übungen"

Robert Lelanz (Uni Leipzig): 2009

"Trainierbarkeit der Gleichgewichtsfähigkeit im Fußball bei Kindern mittels S3-Check"

Pierre Hartmann (Uni Halle/S.):2009

"Effektivität unterschiedlicher Trainingsmöglichkeiten bei Rückenschmerzpatienten"

Roberto Werner (Uni Leipzig): 2012

"Effekte eines CENTAUR-Trainings bei Personen mit chronischen Rückenschmerzen" 

Forschungsprojekt Herzsport

"Fit und gesund durchs Leben" eine Datenanalyse von Herzsportgruppen 2008

Die Studenten der Sportwissenschaftlichen Fakultät Leipzig Oliver Lange und André Neubert beschäftigten sich im Rahmen eines Forschungsprojektes mit den erfassten Daten von Herzpatienten, welche von 2004 bis 2007 regelmäßig an einer Herzsportgruppe teilnehmen. Aus den ausgewerteten Daten erstellten die beiden Studenten ein Poster, an dem sich die positiven Entwicklungen bei den Herzsportgruppenpatienten ablesen lassen. Dieses Poster finden Sie unter folgender pdf-Datei: Plakat Herzsport

Forschungsprojekt mit asthmatisch erkrankten Kinder (Februar 2007)

Im Februar 2007 startete im Gesundheitssportverein eine Sportgruppe für asthmatische Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren.
Durchgeführt wurde diese Gruppe von zwei angehenden Diplom-Sportlehrern, die dieses Projekt für ihre Diplomarbeit ins Leben gerufen hatten.

Für nähere Informationen wenden Sie sich an Annekatrin Borst (0174/3354363) und Christine Neumann (0179/1463812).

Diplomarbeitsstudie zum Thema: "Pilates - Eine Methode zur Effektivierung des Rückentrainings"

Im Jahr 2012 fand im Gesundheitssportverein, in Zusammenarbeit mit der Sportwissen-schaftlichen Fakultät der Uni Leipzig, eine Studie zum Diplomarbeitsthema "Pilates - Eine Methode zur Effektivierung des Rückentrainings - Untersuchung zur Auswirkung eines mittels Pilates modifizierten Trainings bei Rückenproblemen" statt.

Ziel der Untersuchung: Kann mit einem modifizierten Rückentraining  - mittels Pilates - eine Verbesserung der Beweglichkeit der Wirbelsäule sowie eine Stärkung der Wirbelsäulenmuskulatur erreicht werden? 

Diplomanden:Conny Randig und Kerstin Kregel
Betreuer:Frau Dr. Ohlendorf und Herr Dr. Keine
Testgerät:Pegasus - 3D - Rückengerät
Testzweck:Bestimmung des Beweglichkeitsbereiches und der Maximalkraftfähigkeit in der aufrechten Sitzposition

Diese Untersuchung wird mit freundlicher Unterstützung der MEDICA-Klinik durchgeführt.